Ingredients

3 lemons

1 orange

250 gram butter

10 spoon fulls of brown sugar

8 large eggs, only 4 whites

Method

grind fine the rind

add juice of 2 lemons and orange

Mix sugar and butter and boil for thickness

Steam in pot     (au bain marie)

Advertisements

Mache ein  Mürbeteig (Knetteig) aus

500 g Mehl,

200 g Zucker,

125 g Butter oder Margarine,

50 g Schmalz (muss kein Schweineschmalz sein, kannst auch einfach nur mehr Butter nehmen),

250 g Quark,

2 Eier,

1 Vanillezucker,

1,5 Päckchen Backpulver und

einer Prise Salz herstellen.

Das heißt du gibst alle Zutaten in eine Schüssel und verknetest sie, am einfachsten geht das mit den Quirlhaken vom Handrührgerät. Danach knetest du mit den Händen

Mache ein Mix von:

300 g Rosinen, die mit 2 Essl. Rum getränkt worden sind,

150 g gehackte Mandeln,

100 g Zitronat und

50 g Orangeat

sowie eine Prise Kardamom und

etwas Muskatnuss unter.

Ganze wird zu einem Stollen geformt, das heißt du rollst das ganze etwas rechteckig aus und schlägst von beiden Seiten zur Mitte. Es geht aber auch einfach eine längliches Brot und du schlägst mit der aufgestellten Hand oder einem Kochlöffel/Teigkarte eine Kerbe in die Mitte. Das ganze geht gut auf und backt bei 175 Grad Ober- Unterhitze oder 150 Heißluft ca. 45 Minuten. Den fertigen Stollen mit flüssiger Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäuben.

Das Rezept ist noch von meiner Ausbildung bei Schwester Josefa Benedikta aus dem Jahr 1978.

 

1 ¼ kg bananen
250 g. Dadels
1 kleine citroen
Ruim 4 dl azijn
100 natte gember
2 thee lepels zout
4 theelepels kerriepoeder
250 g. Blanke rozijnen
250 g. Suiker
3 dl. Siroop van vruchten in blik
(te vervangen door suiker in water op te lossen)

Aantekening van oom Al: 1/3 van de rozijnen bijgedaan met 3 Spaanse pepers (zonder pit) wat kruidnagelpoeder, geen natte gember maar 35 g. Fijn gesneden gember wortel.

Schil de bananen snijdt ze klein.
Hak de dadels en doe ze met de bananen in een pan.
Schil de citroen heel dun af en snipper de schil.
Pers de citroen uit en voeg schil en sap bij de bananen.
Giet de azijn erover.
Leg het deksel op de pan en kook het geheel +/-  1 ½ uur op een matige warmte bron. Voeg daarna gehakte gember, zout, kerriepoeder, gehakte rozijnen, suiker en siroop al roerende toe.
Kook de chutney in +- 30 minuten tot jamdikte in.
Doe het over in goed schoongemaakte potten en sluit deze af.
Succes verzekerd!

Pasteis de Nata (recept van Paula)

1 pâte de feuilleté

4 œufs (seulement les jaunes)

180 gr. Sucre

ongeveer 30 gram maïzena, dit is het geheim van een gelukte taart, de juiste hoeveelheid!!

250 ml lait

250 ml crème fraiche

(Ou bien 200 ml du crème fraiche et 300 ml du lait)

Quelques pièces de peaux de citron pas trop fine

1 Bois de cannelle

1 gousse de vanille ( 1 vanille stokje)

IMG_0568

Doe het bladerdeeg in een quiche vorm of grotere vorm en prik er met de vork overal gaatjes in.

mix de suiker en de ei-gelen 10 minuten met een mixer

verwarm de melk met de citroen schilletjes en het kaneelstokje en evt. het vanille staafje.

mix apart daarvan de room een beetje stijf met de maizena.

(de maizena hoeveelheid is het geheim van een gelukte Pasteis de nata)

Voeg de 2 gemixte spullen toe aan de pan met melk op het vuur en blijf constant doorroeren tot het een gewenste dikte heeft bereikt.

Doe de massa in de vorm zet deze in de oven en bak de pasteis tussen de 20 en 40 minuten op 180 graden voorverwarmde oven tot de cake goudbruin is met evt. een paar iets donkere plekken

 

http://www.simplyrecipes.com/recipes/chimichurri/

Chimichurri, zo lekker!!

Have you ever made a chimichurri sauce? It’s an Argentinean sauce or condiment, similar to pesto, that is popular throughout South America. This basic version uses fresh parsley, oregano, garlic, oil and vinegar and a little bit of chili pepper, though the variations on this theme are endless.

In Argentina it is used both as a marinade and a sauce for grilled steak, but you can use it also with fish, chicken, or even pasta. Check out the links at the bottom of the recipe for some different takes on chimichurri from fellow food bloggers. If you have a favorite dish with which you use chimichurri sauce, please let us know about it in the comments.

Chimichurri Recipe

  • Prep time:8 minutes
  • Yield:Serves 4

INGREDIENTS

  • 1 cup firmly packed fresh flat-leaf parsley, trimmed of thick stems
  • 3-4 garlic cloves
  • 2 Tbsps fresh oregano leaves (can sub 2 teaspoons dried oregano)
  • 1/2 cup olive oil
  • 2 Tbsp red or white wine vinegar
  • 1 teaspoon sea salt
  • 1/4 teaspoon freshly ground black pepper
  • 1/4 teaspoon red pepper flakes

METHOD

1 Finely chop the parsley, fresh oregano, and garlic (or process in a food processor several pulses). Place in a small bowl.

2 Stir in the olive oil, vinegar, salt, pepper, and red pepper flakes. Adjust seasonings.

Serve immediately or refrigerate. If chilled, return to room temperature before serving. Can keep for a day or two.

Hello! All photos and content are copyright protected. Please do not use our photos without prior written permission. If you wish to republish this recipe, please rewrite the recipe in your own unique words and link back to Chimichurri on Simply Recipes. Thank you!

 

Recipe adapted from William Sonoma.

Links:

Chimichurri with parsley, cilantro, and oregano from Andrea’s Recipes

Chimichurri sauce with fresh oregano, garlic, red pepper, and smoked paprika from YumSugar

Chimichurri with red onion and capers from Herbivoracious

Grilled flat-iron steak with chimichurri sauce from Kalyn of Kalyn’s Kitchen

Chimichurri with pasta from Tea of Tea and Cookies

 

 

Bananen Chutney

1 ¼ kg bananen
250 g. Dadels
1 kleine citroen
Ruim 4 dl azijn
100 natte gember
2 thee lepels zout
4 theelepels kerriepoeder
250 g. Blanke rozijnen
250 g. Suiker
3 dl. Siroop van vruchten in blik
(te vervangen door suiker in water op te lossen)
 
Aant. Van oom Al: 1/3 van de rozijnen bijgedaan met 3 spaanse pepers (zonder pit) wat kruidnagelpoeder, geen natte gember maar 35 g. Fijn gesneden gember wortel.

Schil de bananen snijdt ze klein.
Hak de dadels en doe ze met de bananen in een pan.
Schil de citroen heel dun af en snipper de schil.
Pers de citroen uit en voeg schil en sap bij de bananen.
Giet de azijn erover.
Leg het deksel op de pan en kook het geheel +/-  1 ½ uur op een matige warmte bron. Voeg daarna gehakte gember, zout, kerriepoeder, gehakte rozijnen, suiker en siroop al rerende toe.
Kook de chutney in +- 30 minuten tot jamdikte in.
Doe het over in goed schoongemaakte potten en sluit deze af.

Succces verzekerd!

 

Augustes Käsekuchen

Image

mit ihm fing alles an. kaesekuchen.de ist eine hommage an meine mutter. ohne ihren käsekuchen keine kaesekuchen.de. wär auch schade, oder?
2 Pfund Schichtkäse
2-3 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
1 Tasse Zucker
1 Zitrone abgerieben
1 Tropfen Mandelöl

zum Boden Mürbeteig (etwa die Hälfte aus dem Grundrezept)

Grundrezept Mürbeteig:
500g Mehl
250g Butter oder Margarine
125g Zucker (etwa 1/2 Tasse)
2 Eier
1 Päckchen Vanillepulver
etwas abgeriebene Zitrone
1 Päckchen Backpulver

Die gefettete Springform nur dünn auslegen.
Alle Zutaten gut durchrühren und in die Form geben und etwa 60-70 Minuten bei mittlerer Hitze backen.
Tip: Schichtkäse nehmen, keinen Quark, und je nach Geschmack im Tuch ausdrücken, das macht den Kuchen fester und mehr zum Grundnahrungsmittel.
Wenn es geht, den fertigen Kuchen einen Tag stehen lassen, aber, wer schafft das schon?

Herbert

Image

Aber hallo Kuchen  von Ingeborg

Mürbeteig:
330 g Mehl
125 g Zucker
130 g Butter
2 Eier
1 Päckchen Backpulver
2 Päckchen Vanillezucker

Belag:
1 kg Quark, Magerstufe
250 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Vanillepudding
150 ml Sonnenblumenöl
600 ml Milch
5 Eier
Abgeriebene Schale einer Zitrone

Das angegebene Rezept ist für eine Springform mit 28 cm Durchmesser.
Aus den Teigzutaten einen Teig kneten.
Dann eine Springform (28 cm) fetten und den Teig gleichmässig darin verteilen (den Rand bitte bis oben hochziehen, da die Quarkmasse weit aufgeht).
Die Zutaten für den Belag gut verquirlen und diese (dünnflüssige) Masse in das zuvor geformte “Teigbett” geben und bei 200 Grad gut eine Stunde backen lassen.
Evtl. nach 45 Minuten Alufolie über die Oberfläche legen, wenn man sie sehr hell mag, ansonsten normal weiterbacken lassen und bitte erst nach dem Erkalten stürzen.

Für eine 26 cm-Springform ändern sich die Zutaten wie folgt:
Boden:
250 g Mehl
100 g Zucker
100 g Margarine oder Butter
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 Päckchen Backpulver

Belag:
750 g Magerquark
220 g Zucker
1/2 Tasse Öl
1 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
1/2 Liter Milch
3 Eier und
Zitronenschalenabrieb nach Geschmack.

Ingrediënten

Crème fraiche

tomatenketchup

suiker (of zoetvloeistof)

grove mosterd

citroensap

hardgekookte eieren

whisky

kappertjes

Verder  nog de tuinkruiden

(Ik gebruik altijd gevriesdroogde sla-kruiden, die ik bij de Lidl haal). Volgens opgave van Lidl bevat hun mengsel:

– uien,
– peterselie,
– bieslook,
– zwarte peper,
– knoflook en
– rode paprika

meng het bij elkaar in hoeveelheden die goed voelen en smullen maar.

Fueskichelcher (Luxembourg Carnival donuts)
125g molten butter
1 cup of cream
125g sugar
4 egg yolks and 4 egg whites beaten into “snow”
1 ts backingpowder
Flour (~500g, until the dough has become kneadable)
Frying-oil to fry the donuts in
Mix all the ingredients, form ~5 cm-long stripes of dough into knots, fry the Fueskichelcher in hot frying-oil and sprinkle them with icing-sugar.

Gewoenner vum ultimativen Fueskichelchercontest
60gr Botter
60 gr Zocker Vanillezocker
2 Eer
2 Iessläffel Rhum
1/8 l Rahm
500gr Miel
1 Paak Backpulver

1 Variante:
400 gr Miel
1/2 Pond Stoffi
1 p. Backp
1 p. Vanillezocker
125gr Zocker
2 Eer
Salz
1/8 l Uelech
1/2 Taas Mellech
Schnéi klappen
Fettnett ze warm maachen

2 Variante:
3 Eer
150gr Zocker
Vanillearoma Citroback
250gr Stoffi
6 Iessläffel Uelech
3 Iessläffel Mellech
3 Iessläffel Ruhm
1 Poutz Salz
1 Paak Backpulver
400 Miel

An nach Verwuerelter vum Carmen Stoffel vu Bettendorf
300gr Botter
300gr Zocker
750gr Miel
400gr Wäisse Kéiss
1 1/2 Päckelcher Backpulver
2 Päckelcher Vanillezocker
Puderzocker
Schwengsschmalz

d’Miel an eng grouss Baakschossel maachen a mat dem Backpulver vermöschen. Eng Verdéiwung an d’Mett drecken an den Zocker, Vanillezocker, d’Eer, de wäisse Kéiss an de geschmolte Botter derbeimaachen.
d’Mass nemmen vun der Mett aus zu engem glaaten Deeg verschaffen an eng Stonn roue lossen. Dann den Deeg ausrullen, a Streifen schneiden an dess zu Kniet verschaffen.
d’Schwöngsschmalz erwiermen a kuerz virum Siedepunkt d’Hötz eroofsetzen. d’Verwuerelter knuspreg ausbaaken an op de Kichepabeier oofdrepse lossen. Wa se kaal sin, Pudderzocker driwerstreen.

Fueskichelcher mat wäissem Kéiss vum Sandy Klein
250gr wäissen Kéiss
100gr Zocker
1 Päckelchen Vanillezocker
3 Eer
3 Iessläffel Mellech
6 Iessläffel Uelech
400gr Miel
1 Päckelchen Backpolver
gerappten Schuel Zitroun

alles möschen an dann an gudd warmt Fett maachen an brong gi loossen. Eraus huelen an op Kichepabeier oofdrepse loossen. Dono mat Puderzocker driwer goen

Verwuerelter mit Backpulver
Man nehme:
125 g Butter oder Margarine, 125g Zucker, 3 Eier, 1/8 Liter Rahm, 1 Prise Salz, 1 P. Backpulver, ungefähr ½ kg Mehl, ev. etwas Rum oder Rumextrakt
Butter, Eier, Salz und Zucker schaumig rühren, zuletzt das mit Backpulver vermischte Mehl und die Rahm hinzufügen. Eventuell mit Rum abschmecken. Man verwendet so viel Mehl, bis der Teig sich gut ausrollen lässt. Dann scheidet man Streifen und formt Knoten. Danach bäckt man diese im heißen Fett unter wenden, bis sie hellbraun sind. Noch warm bestreut man die Verwurelter mit Mehlzucker.

“Verwuerelter” aus Hefeteig:
Man braucht:
½ kg Mehl, 1/8 -1/4 Liter Milch, 30 g Hefe, 1 Prise Salz, 2 Eier, 80 g Zucker, 80 g Butter oder Margarine, Mehlzucker zum Bestäuben.
Das Mehl in einen Teigschüssel sieben und die Hefe mit dem vierten Teil der lauwarmen Milch auflösen. Man verklopft diese Mischung in der Mitte mit dem vierten Teil des Mehles. Diesen Vorteig lässt man ungefähr 20 bis 25 Minuten aufgehen.
Dann gibt man Zucker, Salz, Eier hinzu und klopft nach und nach das Mehl mit der lauwarmen Milch in den Teig. Zuletzt gibt man die zu Rahm geriebene Butter bei und klopft den Teig bis er Blasen wirft und sich vom Boden der Schüssel löst. Der Teig muss fest genug sein, dass er sich zum Ballen kneten lässt. Ist dies nicht der Fall, gibt man noch etwas Mehl hinzu. Den Schüsselboden mit Mehl bestreuen und den Ballen nochmals zugedeckt aufgehen lassen, bis sich der Teig um das Doppelte vermehrt hat. Auf einem bemehlten Brett kneten und ungefähr1 cm dick ausrollen. Mit einem Rädchen Streifen schneiden und Knoten bilden. Diese dann wieder zugedeckt nochmals aufgehen lassen. Schließlich in heißem Fett backen unter hin und her wenden. Abtropfen lassen, eventuell auf einem Stück Küchenpapier, um das überschüssige Fett abzusaugen und mit Mehlzucker oder Streuzucker bestreuen.
mit der Milchzugabe. Zuerst lieber weniger nehmen, je nach Dicke der Eier und Quellfähigkeit des Mehles.

Verwuerelter
Zutaten:

1 Pfund Quark, 4 Eier, 250 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 2 Päckchen Backpulver, 500 g Mehl, etwas Salz
Quark, Eier und Zucker gut mit dem Mixer verrühren. Dann das Mehl nach und nach unter die Mischung rühren.
Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen ins heiße Fett geben, und goldgelb backen lassen.

Verwuerelter mit Hefe
Zutaten:
500 g Mehl, 1/4 l Milch, 42 g Hefe (1 Päckchen), etwas Salz, 2 Eier, 80 g Zucker, 80 g Butter

Man siebt das Mehl in eine Schüssel und macht in der Mitte eine Vertiefung. Man gibt die zerkrümelte Hefe in die Vertiefung und fügt einen Teil des Zuckers hinzu. Die Milch wird auf dem Herd erwärmt. Die Hefe wird mit etwas Zucker und der warmen Milch verrührt. Dieser Brei soll dann an einem warmen Ort eine Viertelstunde aufgehen.
Danach fügt man den Rest des Zuckers, die zerlassene Butter, die Eier und das Salz hinzu und verknetet alles zu einem glatten Teig. Der Teig muss dann noch einmal aufgehen.
Dann wird er ausgerollt und man macht Knoten und andere Formen. Nachdem diese wieder aufgegangen sind, werden sie im heißen Fett gebacken.

Verwuerelter (Sylvie Bisdorff)
250 Gramm Miel
150 Gramm Zocker
4 Eeër
80 Gramm Botter
1 Zoppeläffel Ueleg
2 Zoppenläffelen Rahm
1 Poutz Salz
1 Poutz Hirschhornsalz (kritt een an der Apdikt ze kaafen)
2 Poutzen Bakpolver
1 Liter Baamueleg

D’Miel mam Hirschhornsalz an dem Bakpolver siften .
An d’Mëtt eng Kaul drécken.
Dodrann de Rescht vun de Saachen schëdden an vermëschen bis een Deeg entsteet.
D’Aarbechtsfläch mielen an den Deeg dorop ausrullen.
An Sträife schneiden an Knied formen.
Am ganz waarmen Ueleg backen.
Ofkille loossen an virum zerwéieren mat Pudderzocker bestreeën.

Fueskichelcher

07.02.2012

Fueskichelcher

ZUTATEN FÜR DEN HEFETEIG:

1 kg Mehl
1 Prise Salz
40 g frische Hefe
350 ml lauwarme Milch
6 Eier
4 EL Zucker
1 EL Öl
250 g Butter

ZUBEREITUNG:

Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Die restlichen Zutaten dazu geben und alles gut verkneten. Die Masse in eine verschließbare Schüssel geben und zwei Stunden aufgehen lassen. Die Arbeitsfläche bemehlen, den Teig nochmals gut durchkneten und ausrollen. Die Masse für die „Fueskichelcher“ in dünne Streifen schneiden oder mit einem Schnapsglas ausstechen für die Berliner. Aus den Streifen Knoten formen und die Teilchen in einem Topf mit heißem Öl oder in einer Fritteuse von beiden Seiten ausbacken. Erkalten lassen und mit Puderzucker bestäuben.